29.04.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 299
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Kleintiere Aktuelles    |    Kleintierzeitung    |    Wer hat Was?    |    Videos Kleintiere    |    Hundeschulen
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Hunde:
    Suche in News:
  News vom: 15.04.2015   |   News weiterempfehlen   |   News drucken   |   zurück zur Übersicht  
  VDH initiiert Umfrage zum Zeckenschutz beim Hund

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


verband  für  das  deutsche  hundewesen  vdh  umfrage  zeckenschutz  hund  
Sie stechen, saugen Blut und übertragen Krankheiten: Zecken. Die Spinnentiere sind für Hundehalter besonders lästig. Denn sie gefährden nicht nur ihre Gesundheit, sondern auch die ihrer Hunde. Wie aber schützen deutsche Hundebesitzer ihren Hund vor den kleinen Parasiten aus Wald und Wiesen? Und sind sie sich der Gefahren, die von ihnen ausgehen, bewusst? Um mehr darüber zu erfahren, hat der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V. eine Umfrage zum Zeckenschutz beim Hund gestartet. Sie ist unter www.vdh.de/zeckenschutz abrufbar.

Warum Zeckenschutz für Hunde wichtig ist
Zecken übertragen zahlreiche Krankheiten, die einen schweren bis tödlichen Verlauf nehmen können. Experten der Universität Hohenheim haben sie deshalb zum gefährlichsten Tier Deutschlands gekürt. Doch nicht jeder übertragbare Erreger ist für jede Tierart gleichermaßen bedrohlich. Für Hunde sind insbesondere Borreliose, Babesiose und Anaplasmose, in seltenen Fällen auch FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis), ein Risiko. Borreliose ist weit verbreitet und daher auch die häufigste Zeckenkrankheit beim Hund. Sie verursacht in den meisten Fällen Gelenkbeschwerden und Lahmheit und kann chronisch verlaufen. Bei der selteneren Babesiose werden die roten Blutkörperchen angegriffen. Babesiose wird von der Auwaldzecke übertragen, die früher ausschließlich in Südeuropa vorkam, heute allerdings auch in Teilen Deutschlands anzutreffen ist. Anzeichen für eine Anaplasmose sind bei einem schweren Verlauf Schleimhautblutungen aufgrund einer Störung der Blutgerinnung.
Angesichts dieser Krankheiten rät der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) zu mehreren Maßnahmen. Gegen Borreliose kann man Hunde impfen lassen. Daneben sollte regelmäßig ein Zeckenschutzmittel angewendet werden. Halter sollten außerdem ihre Hunde, nachdem sie in der Natur unterwegs waren, immer nach Zecken absuchen und diese gleich entfernen.

Und wie halten es die Hundehalter?
Soweit die Theorie. In der Praxis gestaltet sich das vielfach sehr unterschiedlich. Hundebesitzer schwören mal auf das eine oder andere Zeckenschutzmittel, in Foren wird rege diskutiert. Die Umfrage soll nun mehr Klarheit darüber bringen, wie Deutschlands Züchter, Hundesportler und Hundehalter mit dem Thema umgehen. Deshalb ruft der VDH als Dachverband für Hundezucht und Hundesport alle volljährigen Hundebesitzer zur Teilnahme auf. Die Umfrage ist seit Mitte März mit dem Start der diesjährigen Zeckensaison bis zum 15. Mai online abrufbar. Unter allen Teilnehmern werden Gutscheine von Fressnapf im Wert von über 1000 Euro verlost. Unterstützt wird das Projekt vom Tierarzneimittelhersteller MERIAL. Die Verlosung findet am 07. Juni - dem Tag des Hundes - statt. Der VDH freut sich über Ihre Teilnahme!

Weitere Infos und die Möglichkeit, an der Umfrage teilzunehmen, gibt es unter www.vdh.de/zeckenschutz.

Quelle: "Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V."
 
... zurück zur Übersicht.     
 
 
   


  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )