22.07.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 390
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Kleintiere Aktuelles    |    Kleintierzeitung    |    Wer hat Was?    |    Videos Kleintiere    |    Hundeschulen
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Hunde:
    Suche in News:
  News vom: 31.10.2015   |   News weiterempfehlen   |   News drucken   |   zurück zur Übersicht  
  Zucht und Qualzucht von Klein- und Heimtieren

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


qualzucht  btk  hunde  katzen  
Auf dem Tierärztetag in Bamberg diskutierten fast 400 Tierärzte, teils kontrovers, über Themen, die dem Berufsstand unter den Nägeln brennen. Einer der Arbeitskreise befasste sich mit „Zucht und Qualzucht von Klein- und Heimtieren“. Die Hauptversammlung des Deutschen Tierärztetags 2015 hat folgende Forderungen beschlossen:

An Bundestierärztekammer/Landes-/Tierärztekammern/tierärztliche Verbände
Einrichtung einer Internetseite zur Aufklärung über Qualzuchten (Sichtbarkeitsindex erhöhen)

Suchmaschinenoptimierung und Nutzung von Google-Adwords, um bei Recherchen zu typischen Qualzuchtmerkmalsträgern sofort auf die Internetseite hinzuweisen

„Pop-ups“ mit Hinweisen auf die Internetseite bei Suchanfragen im weiteren Verlauf der Recherche (z.B. Suchanfrage „Perserkatze“ -> Öffnen eines Pop-ups mit Link: „Worauf Sie beim Kauf einer Perserkatze achten sollten. Die Bundestierärztekammer informiert!“)

Kontaktaufnahme mit Internetverkaufsplattformen (z.B. EBAY) zur Einschränkung des Handels mit Tieren

Öffentlichkeitsarbeit
Liste von Ansprechpartnern/Sachverständigen für Gerichte (DVG/BTK/TVT)

Erstellen einer vollständigen Liste von bekannten Qualzuchten zunächst von Hunden, Katzen und Kleinsäugern (DVG/BTK/TVT)

Leitlinien für die Zucht von zunächst Hunden, Katzen und Kleinsäugern als Vorbereitung eines Heimtierzuchtgesetzes und als Hilfestellung für die Gerichte

Sammlung von Urteilen, Veröffentlichungen, Stellungnahmen etc. zum Thema Qualzucht z.B. www.tierschutzurteile.de

An den Gesetzgeber
Qualzuchtgutachten überarbeiten hinsichtlich weiterer Themen und Tierarten (z.B. Kleinsäuger, Reptilien, Pferd, Nutztiere)

Rechtsverordnung, mit der das Qualzuchtverbot gemäß § 11b des Tierschutzgesetzes hinreichend konkretisiert wird

Ausstellungsverbot von betroffenen Tieren in den § 11b TierschG aufnehmen

Werbeverbot mit Tieren, die Qualzuchtmerkmale gemäß Qualzuchtgutachten aufweisen

Verbot des Internethandels mit Tieren

Verpflichtender Sachkundenachweis nach § 11 TierschG für jeden, der Tiere vermehrt; Informationsaustausch der Behörden

Empfehlung Sachkundenachweis für Halter zunächst von Hunden, Katzen und Kleinsäugern

Die tierärztliche Ausbildung (TAPPVo) um Kleinsäuger erweitern

An die Bundesländer
Ausführungshinweise an die Vollzugsbehörden erstellen

An die Züchter
Rassestandards überprüfen: Zitat Qualzuchtgutachten: „Im Bewusstsein ihrer Verantwortung für das Schicksal der ihnen anvertrauten Tiere und Rassen sollten Züchter bzw. Zuchtorganisationen die Zuchtordnungen und Zuchtregeln dahingehend überprüfen, ob bisherige Methoden und Zuchtziele ausreichen, um die Rassen langfristig gesund, leistungsfähig und tierschutzkonform zu erhalten.“

Überbetonung von Rassestandards ist zu vermeiden

Ausstellungswesen reformieren hinsichtlich Überbetonung von Merkmalen und zuchtbedingten Erkrankungen

Rassespezifische Gesundheitsprüfung zunächst für alle Hunde, Katzen und Kleinsäuger, mit denen eine kontrollierte Fortpflanzung erfolgen soll

Schulung von Zuchtwarten und Zuchtrichtern

An die Tierärzteschaft
Fortbildung

Sachkunde-/Befähigungsnachweis für spezielle Zuchtuntersuchungen

Förderung der Präventivmedizin (wissenschaftlich überprüfte Vorsorgeuntersuchungen zunächst bei Hund, Katze und Kleinsäugern)

Aufklärung von Züchtern, potentiellen Käufern und Tierhaltern

An die Forschung
Erblich bedingte Gesundheitsprobleme definieren

Identifikation von Erbkrankheiten, Aufdeckung des Vererbungsmodus in Zusammenarbeit mit Genetikern und Molekularbiologen, Beratung von Züchtern, Zuchtverbänden und Tierhaltern

Qualifizierte Studien zur Definition von Qualzuchten, Aufzeigen der tierschutzrechtlich relevanten Grenzen der Zucht zunächst von Hunden, Katzen und Kleinsäugern

Zügige Entwicklung, Bereitstellung und routinemäßige Anwendung zuverlässiger Methoden zum Nachweis von Trägern genetisch bedingter klinisch relevanter vererbbarer Krankheiten oder von Defekten bei allen zur Zucht vorgesehenen Tieren

Quelle: "BTK"
 
... zurück zur Übersicht.     
 
 
   


  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )