29.04.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 279
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Kleintiere Aktuelles    |    Kleintierzeitung    |    Wer hat Was?    |    Videos Kleintiere    |    Hundeschulen
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Hunde:
    Suche in News:
  News vom: 20.01.2016   |   News weiterempfehlen   |   News drucken   |   zurück zur Übersicht  
  Am Ende kommt’s raus:

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


mars  gmbh  am  ende  hunde  
Qualitätskriterium Verdaulichkeit bei Hundenahrung
Duftes Thema auf www.hund-fragen-wissen.de

Es ist, wie es ist: Die Konsistenz des großen Geschäfts ist ein wichtiges Barometer für die Gesundheit eines Hundes. Weder zu weich noch zu hart sondern gut geformt sollte es sein. Was das Futter dazu beitragen kann, erklären die Experten in einem Artikel auf www.hund-fragen-wissen.de. Als grober Richtwert gilt: Eine hochwertige Rezeptur enthält z. B. mindestens 80 Prozent gut verdauliches Protein. Damit ist sichergestellt, dass das Tier die benötigten Nährstoffe optimal aufnehmen kann.

Die Fachwelt bemisst die Qualität von Hundekot auf einer Skala von 1,0 (krümelig, hart) bis 5,0 (Durchfall). Im idealen mittleren Bereich spricht man scherzhaft auch von „kickable“: gut geformt und – ganz praktisch gesprochen – leicht zu entfernen. Davon abweichende Extreme schränken die Verwertung der Nährstoffe ein und sind belastend für Hund und Halter. Die gute Verdaulichkeit von Hundenahrung ist für Tiernahrungshersteller Mars Petcare (Pedigree®, Cesar®, Frolic®) deshalb ein wichtiges Qualitätskriterium.

Protein, Fett, Kohlenhydrate: Die optimal verdauliche Rezeptur

Enthält ein Futter viele schwerverdauliche Bestandteile, führen die im Dickdarm zu Fermentation. Durchfall, Gasbildung und große Mengen weichen Kots sind die Folge. Sind zu wenig Ballaststoffe in der Nahrung, kommt es zu Verstopfung. Ideal bei Futtermitteln für Hunde ist eine durchschnittliche Verdaulichkeit des enthaltenen Proteins von 81 Prozent, von 85 Prozent bei Fetten und 79 Prozent bei Kohlenhydraten. Um das zu erreichen, werden vorrangig gut verdauliche Zutaten wie Innereien, Schlachtabfälle und Milchprodukte sowie erhitzte, und damit aufgeschlossene Getreide und Gemüse verarbeitet. Dass pflanzliche Zutaten verarbeitet werden, hat seinen Sinn: „Die Ballaststoffe sind wichtig für die Verdauung des Hundes – wie bei uns Menschen. In freier Wildbahn übernimmt der Darm des Beutetiers z. B. bei Getreiden die Vorarbeit; in der industriellen Produktion geschieht das durch Erhitzen“, so Dr. Cornelia Ewering, Tierärztin und Ernährungsexpertin bei Mars Petcare. Gerade bei großen Hunden sei es wichtig, ihre Verdauung durch einen gewissen Zusatz an unverdaulichen Fasern zu unterstützen.

Der Artikel zur Verdauung findet sich unter www.hund-fragen-wissen.de/ernahrung/was-hinten-so-rauskommt/ein-duftes-thema.

Das aktuelle Top-Thema auf www.hund-fragen-wissen.de wechselt wöchentlich. Tierhalter können jederzeit ihre Fragen an das Expertenteam einstellen.

Pedigree® und andere Marken aus dem Haus Mars Petcare unterstützen die verantwortungsbewusste Fütterung und das aktive Miteinander von Mensch und Hund schon seit vielen Jahren. Mehr Information über die Ernährungsphilosophie gibt es hier: http://bit.ly/Ernährungsphilosophie_2015.

Quelle: "Mars Holding GmbH"
 
... zurück zur Übersicht.     
 
 
   


  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )