26.03.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 231
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Kleintiere Aktuelles    |    Kleintierzeitung    |    Wer hat Was?    |    Videos Kleintiere    |    Hundeschulen
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Kleintiere:
    Suche in News:
  News vom: 12.10.2016   |   News weiterempfehlen   |   News drucken   |   zurück zur Übersicht  
  Halloween-Stress für Heimtiere

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


vier  pfoten    stiftung  für  tierschutz  für  heimtiere  
Während sich viele Menschen auf den Abend des 31. Oktobers freuen, kann das Halloween-Fest für Heimtiere schnell zum Stresserlebnis werden. Verschiedene Faktoren können dazu beitragen, dass die Tiere verunsichert oder gar panisch reagieren. Doch mit kleinen Maßnahmen können Tierhalter das Wohl ihres Schützlings sicherstellen.

Häufiges Klingeln an der Tür, fremde Menschen und Geräusche sowie ungewohnte Kostüme können Stress bei Haustieren verursachen. Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN rät, Heimtiere an diesem Abend in einem ruhigen, hinteren Zimmer der Wohnung oder des Hauses zu lassen. Dort sind sie vor verstörenden Eindrücken geschützt. Zudem wird mit dieser Maßnahme verhindert, dass sich das Tier die tierschädlichen Süßigkeiten schnappt, die im Eingangsbereich verteilt werden.

Sarah Ross, Heimtierexpertin bei VIER PFOTEN:
„Abgesehen von den Zahnschäden durch Zuckerkonsum ist vielen Tierhaltern nicht bewusst, wie gefährlich Süßigkeiten für Tiere sind. Der in Bonbons häufig vorkommende Zuckeraustauschstoff Xylitol beispielsweise verursacht einen rasanten Abfall des Blutzuckerspiegels. Schon geringe Mengen können tödlich sein. Ein weiteres Risiko besteht darin, dass die Tiere das Verpackungsmaterial verschlucken können.“

Ein anderes Thema, das Tierhalter bewegt, ist die Kostümierung der Tiere. VIER PFOTEN empfiehlt Tierhaltern generell auf Kostüme für ihre Tiere zu verzichten. Häufig ist die Bewegungsfreiheit der Tiere eingeschränkt oder angenähte Perlen oder Stoffteile können verschluckt werden. Kostüme können außerdem dazu führen, dass die Kommunikation der Tiere untereinander gestört wird – dies kann zu fatalen Missverständnissen führen, beispielsweise wenn durch Masken die Mimik nicht mehr sichtbar ist.

VIER PFOTEN rät allen Tierhaltern, sich die Situation ihres Tieres bewusst zumachen und Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, damit Halloween für alle ein schönes Erlebnis wird.

Quelle: "VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz"
 
... zurück zur Übersicht.     
 
 
   


  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )