22.09.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 447
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Pferde Aktuelles    |    Pferdezeitung    |    Wer hat Was?    |    Tiergesundheit-TV Pferde
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Pferde:
    Suche in News:
  News vom: 13.03.2013   |   News weiterempfehlen   |   News drucken  
  Bundesweite Petition läuft noch bis 31. März

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


fn  press  petition  pferde  freunde  steuer  
100.000 Stimmen gegen die Pferdesteuer jetzt online

Die ersten 100.000 sind erreicht. Die seit 16 Tagen laufende bundesweite Petition aller Pferdesport- und -zuchtverbände gegen die Einführung der Pferdesteuer hat Deutschlands Pferdefreunde mobilisiert. Schwerpunktmäßig votierten der Norden und Westen gegen die Pferdesteuer.

Stunde für Stunde werden mehr Unterzeichner angezeigt. Die Online-Petition www.openpetition.de übersprang nach 16 Tagen die 100.000er-Marke. De facto haben sich aber schon deutlich mehr Menschen gegen die Pferdesteuer ausgesprochen. Stapelweise Unterschriftenlisten müssen noch hinzu gerechnet werden.

Das Verfahren läuft zweigleisig. Pferdefreunde können direkt online gegen die Steuer votieren oder die klassische Unterschriftenliste ausfüllen und an die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) nach Warendorf schicken. Diese Listen werden in der FN-Zentrale von Hand eingescannt, Wohnorte der Unterzeichner registriert und auf die Petitionsseite hochgeladen. Die Listen tauchen dann mit einem Symbol (Schriftrolle) versehen als anonyme Einsender auf, werden gezählt und nach Regionen zugeordnet. Am stärksten beteiligten sich bislang NRW, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hessen und Teile Bayerns. FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach appelliert eindringlich an alle Pferdefreunde: „Natürlich freuen wir uns, dass wir die ersten 100.000 Stimmen erzielt haben, aber auf diesem Anfangserfolg dürfen wir uns nicht ausruhen. Wir brauchen jede Unterschrift, um den Kampf gegen die Pferdesteuer auf ein breites Fundament zu stellen.“

Weitere Informationen: www.pferdesteuer.de

Quelle: "fn-press"
 
  ... zurück zur Übersicht.     
 
 
   



  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )