19.10.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 351
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Pferde Aktuelles    |    Pferdezeitung    |    Wer hat Was?    |    Tiergesundheit-TV Pferde
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Pferde:
    Suche in News:
  News vom: 29.12.2013   |   News weiterempfehlen   |   News drucken  
  Fortbildungsseminar im Februar 2014: Neurovasculäre Osteopathie

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


equilibre  osteopathie  pferde  fortbildung  tierärzte  seminare  
Dr. med.vet. Jean-Philippe LIOT, A.VET.AO, Frankreich
28. Februar bis 02. März 2014

In diesem Seminar gibt Dr. Liot seine Erfahrungen im neurovasculären Behandlungsansatz weiter. Venen und Arterien erfahren, ebenso wie das sie umgebende, fasciale Gewebe, Dehnungen/Streckungen, Kompressionen und Torsionen. Die jüngsten Studien zeigen u.a., dass der Blutdruck eine der Hauptkonstanten der Homöostasie ist; damit erzeugen auch kleinste Veränderungen der Mikrozirkulation wichtige Gewebeveränderungen.

Ziel dieses Seminars ist es, die Anatomie der wichtigsten Blutgefäss -und Nervenkomplexe zu erfassen, sowie die für die Therapie notwendigen Zugangspunkte kennen zu lernen. Der Zugang zum vasculären System benötigt ganz spezielle Eintrittspunkte, damit das übrige vasculäre Netz geschützt bleibt. Von Interesse sind beispielsweise die herznahe Aortenaufzweigung, die Gefäßaufzweigung zum und vom Cranium, viscerale Gefäße, sowie die Beckenaufzweigung und die Gliedmaßenversorgung. Im vegetativen System lassen sich die großen Nervenplexen behandeln, ebenso periphere Nerven. Das Erlernen präziser Techniken zur direkten und indirekten Normalisierung rundet das Ganze in eine in der Praxis umsetzbare Form ab.

Dr. Liots praktische Erfahrung, sein Enthusiasmus und seine Vorliebe für Pädagogik werden die Seminarteilnehmer sicher begeistern. Er unterrichtet in französischer Sprache und wird simultan ins Deutsche übersetzt.

Zur Kursteilnahme sind Kenntnisse osteopathischer Techniken erforderlich.
Für Anmeldungen bis 31.12.13 gilt die vergünstigte Teilnahmegebühr!

Quelle: "Tierärztliche Akademie für Osteopathie - Equilibre"
 
  ... zurück zur Übersicht.     
 
 
   



  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )