20.08.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 165
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Pferde Aktuelles    |    Pferdezeitung    |    Wer hat Was?    |    Tiergesundheit-TV Pferde
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Pferde:
    Suche in News:
  News vom: 18.08.2014   |   News weiterempfehlen   |   News drucken  
  Weltreiterspiele in der Normandie mit 74 Nationen

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


fn  press  weltreiterspiele  normandie  pferde  springen  dressur  voltigieren  
Nennungsergebnis erzielte neuen WEG-Rekord

Noch nie haben sich so viele Nationen für die Teilnahme an den Weltreiterspielen interessiert wie in diesem Jahr. Das in zweieinhalb Wochen beginnende Mega-Championat mit acht Disziplinen (Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Voltigieren, Vierspännerfahren, Reining, Distanzreiten und Para-Equestrian) in der Normandie erzielte mit 74 Nationen einen Zuwachs von 25 Prozent und einen neuen Rekord.

Ob wirklich alle genannten Nationen in Frankreich an den Start gehen, bleibt abzuwarten. Laut Nennungsergebnis ist die Disziplin Springen - wie bei den bisherigen Weltreiterspielen – erneut der Gigant. 54 Nationen haben ihre Reiter und Pferde genannt, darunter 38, die sogar eine komplette Mannschaft schicken. Die Wettbewerbe der Parcours-Asse werden im D’Ornano Fußballstadion der Stadt Caen ausgetragen.

Vor der malerischen Kulisse des Klosters Mont Saint Michel, dem Wahrzeichen der Normandie und Weltkulturerbe der Unesco, tragen die Distanzreiter ihren 160-Kilometer-Ritt aus. Die Langstreckler bilden die zweitgrößte Disziplin und sind mit 48 Nationen vertreten.

Die Nennungen im Einzelnen:

Springen: 45 Nationen, davon 38 mit kompletten Mannschaften (Rest: Einzelstarter)
Dressur: 31 Nationen, 25 Mannschaften
Vielseitigkeit: 28 Nationen, 16 Mannschaften
Vierspännerfahren: 18 Nationen, 15 Mannschaften
Voltigieren: 22 Nationen
Reining: 25 Nationen, 16 Mannschaften
Distanzreiten: 48 Nationen: 34 Mannschaften
Para-Equestrian: 33 Nationen, 19 Mannschaften

Neben Deutschland sind zehn weitere Nationen mit Athleten in allen acht Disziplinen vertreten: Australien, Österreich, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Schweiz und die USA. Ihre Premiere bei den nur alle vier Jahre stattfindenden Weltreiterspielen feiern die Länder Hongkong, Virgin Islands, Kasachstan, Südkorea, Lettland, Marokko, Mauritius, Peru, Palästina, Rumänien, Thailand und Tunesien.

Noch haben Equipechefs und Trainer ein paar Tage Zeit, ihre Teams bzw. Einzelreiter definitiv zu nennen. Deadline für die Disziplinen der ersten zehn Wettkampftage (Dressur, Para-Equestrian, Vielseitigkeit, Distanzreiten und Reining) ist am 14. August und für die Wettkämpfe zum Schluss der Weltreiterspiele (Fahren und Springen) erst am 21. August.

Quelle: "fn-press"
 
  ... zurück zur Übersicht.     
 
 
   



  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )