29.03.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 325
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Pferde Aktuelles    |    Pferdezeitung    |    Wer hat Was?    |    Tiergesundheit-TV Pferde
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Pferde:
    Suche in News:
  News vom: 18.09.2014   |   News weiterempfehlen   |   News drucken  
  WEG: Deutsche Pferde erfolgreich am Start

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


teresa  dohms-warnecke  weg  deutsche  pferde  erfolgreich  am  start  
Nach Abschluss der Weltreiterspiele in den acht Pferdesportdisziplinen in der Nomandie rangieren die deutschen Teilnehmer mit 15 Mal Edelmetall auf dem dritten Platz der Medaillenstatistik. Die Pferde aus deutscher Zucht nehmen mit insgesamt 48 von 192 möglichen Medaillen den zweiten Platz ein. „Die deutsche Pferdezucht hat erstmalig bei einem Championat ihre Spitzenposition bei der Medaillenvergabe abgegeben, ist aber in den olympischen Disziplinen Dressur und Vielseitigkeit hoch erfolgreich. Auch im Springen haben deutsche Pferde hervorragende Leistungen gebracht und sind nur knapp an einer Medaille gescheitert. Das sollte für alle Verantwortlichen bei den Zuchtverbänden Motivation sein, um bei der Durchführung des Zuchtprogrammes noch konsequenter und selektiver zu sein. Die deutschen Züchter brauchen weiterhin eine Zukunft mit Erfolgsaussichten und da sind nun alle Beteiligte aus Zucht und Sport gefragt“, stellte Theodor Leuchten, Vorsitzender des Bereiches Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), fest.

Insgesamt erzielten Pferde aus deutscher Zucht 19 Gold-, 14 Silber- und 15 Bronzemedaillen. Die Hannoveraner führen die Statistik mit 18 Medaillen an, die Holsteiner errangen sechs, die Rheinländer und Oldenburger jeweils fünf Medaillen. An erster Stelle rangieren die niederländisch gezogenen Pferde (KWPN) mit insgesamt 69 Medaillen (24 Gold-, 23 Silber- und 22 Bronzemedaillen). Erst mit großem Abstand folgen dann die Pferde aus Frankreich (19 Medaillen) und aus den USA (zehn Medaillen).

Betrachtet man nur die drei olympischen Disziplinen, stellte die deutsche Pferdezucht in Dressur und Springen den größten, in der Vielseitigkeit den zweitgrößten Anteil. Von den 100 Pferden, die im Dressurviereck vorgestellt wurden, kamen 43 aus deutscher Zucht (43 Prozent), im Springen starteten 153 Pferde, davon 42 deutsch gezogene (27 Prozent), In der Vielseitigkeit waren es bei insgesamt 91 Startern 21 Pferde deutschen Ursprungs (19 Prozent). Mehr Pferde hatten nur die Iren (26) aufzuweisen. Die Medaillenstatistik wird allerdings auch hier von den Niederlanden mit 15 Medaillen angeführt, die deutsche Pferdezucht folgt mit 13 Medaillen, Belgien rangiert mit sieben Medaillen auf Rang drei. Deutsche Pferde gewannen sieben von 18 Medaillen in der Dressur, wobei insgesamt vier Medaillen an das Westfälische Pferdestammbuch und drei Medaillen an den Hannoveraner Verband gingen. Das gesamte deutsche Goldteam war auch deutsch beritten: Helen Langehanenberg und Isabell Werth mit den Westfalen Damon Hill NRW bzw. Bella Rose, Kristina Sprehe und Fabienne Lütkemeier mit den Hannoveranern Desperados FRH und D

Quelle: "FN/Dr. Teresa Dohms-Warnecke"
 
  ... zurück zur Übersicht.     
 
 
   



  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )