17.08.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 390
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Pferde Aktuelles    |    Pferdezeitung    |    Wer hat Was?    |    Tiergesundheit-TV Pferde
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Pferde:
    Suche in News:
  News vom: 28.05.2015   |   News weiterempfehlen   |   News drucken  
  Pferde dehydrieren schnell

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


anke  klabunde  www.aid.de  pferde  schnell  wasserversorgung  
Ausreichende Wasserversorgung sicherstellen

Jedem Reiter und Pferdebesitzer wird klar sein, dass Pferde grundsätzlich immer Zugriff auf viel frisches, sauberes Wasser haben sollten. Die Bedeutung von Wasser für die Vitalfunktionen des Vierbeiners unterschätzt wird jedoch häufig unterschätzt. Ohne Wasser funktionieren nämlich fast alle Systeme im Körper des Pferdes nicht mehr oder nur noch rudimentär. So hat Wasser Einfluss auf die Thermoregulation zur Aufrechterhaltung der Körpertemperatur, es dient als "Gelenkschmiere", hält die Haut elastisch und unterstützt die Verdauung. Es hilft auch beim Ausschwämmen von Giftstoffen über Urin und Schweiß.

Die Bedeutung von Wasser wird vor allem im Vergleich deutlich: Ohne Nahrung können Pferde bis zu drei Wochen überleben, ohne Wasser maximal fünf bis sechs Tage. Auch wenn die Wasseraufnahme von verschiedenen Faktoren abhängt, wie beispielsweise von der körperlichen Belastung, der Umgebungstemperatur, oder der Ernährung, so trinkt ein Pferd durchschnittlich 30 bis 70 Liter täglich.

Pferde dehydrieren relativ schnell in Folge mangelnder Wasserversorgung - mit verheerenden Folgen. Bei einem Flüssigkeitsentzug über einen Zeitraum von 24 Stunden können sie bereits über vier Prozent ihres Körpergewichts verlieren - ursächlich bedingt durch die Kombination aus Schwitzen, Wasserlassen, Kot absetzen und Respiration. Bereits nach 48 Stunden ohne Flüssigkeitszufuhr reduziert sich ihr Körpergewicht um ca. 7 Prozent, nach 72 Stunden sind es etwa 9 Prozent. Steigen die Außentemperaturen kann der Verlust an Körpergewicht noch deutlich höher ausfallen und leicht Werte von bis zu 16 Prozent annehmen.

Die Symptome einer Dehydrierung sind unter anderem trockene Schleimhäute, eingesunkene Augen und eine unverkennbare Reduktion der Hautelastizität. Sie werden dann besonders deutlich, sobald das Pferd sechs oder mehr Prozent seines Körpergewichts verloren hat. Zu diesem Zeitpunkt weist der Flüssigkeitsmangel bereits eine verheerende Wirkung auf die sportliche Leistung und die Verdauungseffizienz auf. Nicht selten kommt es in der Folge zu Durchfall oder sogar Koliken. Auch die Körpertemperatur kann aufgrund mangelhafter Thermoregulation ansteigen.

Für eine ausgeglichene Wasserbilanz im Körper sollte daher stets eine ausreichende Zufuhr von Tränkwasser in sauberer und gesundheitlich unbedenklicher Qualität sichergestellt sein.

Quelle: "Anke Klabunde, www.aid.de"
 
  ... zurück zur Übersicht.     
 
 
   



  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )