28.07.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 379
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Pferde Aktuelles    |    Pferdezeitung    |    Wer hat Was?    |    Tiergesundheit-TV Pferde
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Pferde:
    Suche in News:
  News vom: 20.04.2016   |   News weiterempfehlen   |   News drucken  
  Neue Plattform für Pferdekurse: Emotion Pferd

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


pr  &  neue  plattform  für  pferd  
Sie reitet, seit sie drei Jahre alt ist – Patricia Gräfin Beissel, bekannt als Organisatorin und Stuntreiterin der legendären Ritterfestspiele auf Burg Satzvey in der Eifel und Geschäftsführerin der Patricia Gräfin Beissel GmbH – Konzepte und Entertainment.

Neben den rund 30 Festen, Märkten und Shows, die sie jährlich mit ihrer Eventagentur realisiert, bietet Patricia Gräfin Beissel auf Burg Satzvey nun auch eigene Kurse für Pferd und Reiter an und möchte diesen Bereich weiter ausbauen. Ein Gespräch mit der leidenschaftlichen Reiterin.

Sie haben ein neues Konzept mit Pferden entwickelt, wie kamen Sie darauf?
Ich bin so oft angesprochen worden, wie ich meinen Pferden dies oder das beigebracht habe und auch oft um Rat bei Problemen im Umgang oder in der Ausbildung mit Tieren gefragt worden – also dachte ich mir, wieso zeige ich es nicht einfach? Ich glaube, ich habe eine eigene Herangehensweise an die Arbeit mit Pferden und denke anders, als vielleicht andere das tun.

Was verbirgt sich hinter „Emotion Pferd“?
Über diese Plattform biete ich meine Kurse und die von Partnern für Pferd und Reiter an. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Kursen, die ich selbst leite und die sich mit dem Thema Desensibilisierung sowie dem Element Feuer befassen. Ich bin so oft gefragt worden, wie man Pferden dieses Element näherbringt. Viele Leute suchen außerdem etwas „Neues“, das sie mit Pferden erlernen können. Auch Einzeltraining wird von mir angeboten, wenn jemand unsicher ist, sich in der Gruppe zu öffnen. Oft liegt da schon die Ursache des Problems. Beritt biete ich teilweise ebenfalls an. Und letztens habe ich ein Pferd weitergebildet und dann zum Verkauf angeboten – auch das kommt vor.

Worin genau bestehen die Kursinhalte, was ist das Besondere daran?
Das Gelassenheits- oder auch Desensibilisierungstraining ist ein Bodenarbeits- und Reitkurs für Anfänger und Fortgeschrittene. Ziel ist es, die Stärken der Kommunikation sowie Festigung des Vertrauens und der Freundschaft zwischen Pferd und Mensch durch ein respektvolles und vertrauensvolles Miteinander zu fördern. Spielerisch, aber konsequent werden so verschiedene Aufgaben aus dem Alltag mit dem Pferd bewältigt.

Der Feuerkurs kann – anders als der Gelassenheits- und Desensibilisierungskurs – auch als Einzeltag- oder Wochenendkurs gebucht werden. Er richtet sich an Reiter, die Interesse daran haben, mit ihrem Pferd etwas Außergewöhnliches zu erlernen und Spaß an der Arbeit mit Feuer haben. Pferd und Reiter, die bisher noch nichts mit Feuerelementen zu tun hatten, werden langsam herangeführt – und dies erstmal ganz entspannt vom Boden aus, bevor es unter dem Sattel weitergeht.

Sie sind ja auch selbst als exzellente Reiterin bei den faszinierenden Shows der Ritter der Burg Satzvey zu sehen. Wie kamen Sie „aufs Pferd“?
Ich erhielt bei meiner Großmutter auf der Burg Satzvey meine ersten konventionellen Reitstunden, noch bevor ich richtig reiten konnte. Mit 13 Jahren lernte ich den Bereich der Stuntreiterei durch den Stuntkoordinator der Ritterfestspiele intensiv kennen. Ich lernte, wie man Pferde durch einen für mich neuen und anderen Umgang zur selbstständigen Mitarbeit motiviert. Nach kurzer Zeit vertraute mir der Stuntkoordinator seine Pferde zur eigenständigen Pflege an. Ein für meinen Werdegang weiterer wertvoller Schritt.
Ich erlernte Elemente aus dem Trickreiten, das Stehen auf einem und später zwei Pferden im Galopp und vieles mehr. Zu der Ausbildung der Pferde gehörte auch das Heranleiten an Feuer, an Pyrotechnik und laute Geräusche sowie das Fördern von Gelassenheit bei vermeintlich bedrohlichen Situationen.

Im Laufe der Zeit haben Sie immer intensiver mit Pferden gearbeitet. Wie kam es dazu?
Durch viel Beobachtung und Training lernte ich, mit Pferden zu kommunizieren und auch, wie ich durch Körpersprache und Training Vertrauen aufbauen kann. Ich begann die Psyche und das Verhalten der Pferde zu verstehen und konnte bald daraus ein gemeinsames erfolgreiches Zusammenwirken zwischen Pferd und Reiter entwickeln. 2010 habe ich mir mein erstes eigenes Pferd gekauft, einen schwarzen Andalusier, den ich für (Stunt-)Shows selber ausbildete. Ein Andalusiermix kam 2013 hinzu. Er wurde mir als ängstlich und nicht reitbar verkauft, sollte daher in erster Linie ein Beistellpferd für meinen Andalusier werden. Am Ende des Jahres konnte er gebisslos durch Feuer geritten werden und absolvierte so manche Springstunde mit Bravur.

Vielen Dank für das Gespräch!

www.emotion-pferd.de
www.graefin-beissel.de
www.burgsatzvey.de

Termine:
Ritterfestspiele auf Burg Satzvey an Pfingsten: 14. bis 16. Mai 2016, www.burgsatzvey.de
Termine für Pferdekurse: www.emotion-pferd.de oder auf Anfrage

Quelle: "PR & Text Bureau"
 
  ... zurück zur Übersicht.     
 
 
   



  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )