23.03.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 353
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Rinder Aktuelles    |    Rinderzeitung    |    Wer hat Was?    |    Videos Rinder
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Rinder:
    Suche in News:
  News vom: 27.03.2015   |   News weiterempfehlen   |   News drucken  
  Zunahme der gewerblichen Rinderschlachtungen im Land Brandenburg 2014

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


amt  für  statistik  berlin-brandenburg  zunahme  
Im Jahr 2014 war bei den Rinderschlachtungen in Brandenburg eine Zunahme um 12,4 Prozent auf 38100 Tiere zu verzeichnen. Mehr Rinderschlachtungen gab es zuletzt im Jahr 2006.
Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg weiter mitteilt, war dagegen bei den Schweinen und bei den Schafen ein Rückgang der gewerblichen Schlachtungen festzustellen.
So sank die Zahl der gewerblichen Schweineschlachtungen gegenüber dem Vorjahr um 8,2 Prozent auf 1,05 Millionen Tiere. Die Schlachtzahlen bei den Schafen gingen um 8,0 Prozent auf 69000 Tiere zurück.

Bedingt durch die Entwicklungen bei den Schlachtzahlen veränderten sich auch die Schlachtmengen. So nahm sie bei den Rindern um 12,4 Prozent auf 10800 Tonnen zu. Bei den Schweinen sank sie um 8,0 Prozent auf 97800 Tonnen und bei den Schafen um 7,4 Prozent auf 1400 Tonnen. Damit lag die Schlachtmenge bei den Schweinen erstmals seit 2005 wieder unter 100000 Tonnen.
Der Anteil des Rindfleisches an der gewerblichen Fleischproduktion (ohne Geflügelfleisch) stieg 2014 auf 9,8 Prozent. Der Schweinefleischanteil ging 2014 auf 88,8 Prozent zurück und der des Schaffleisches lag unverändert bei 1,3 Prozent.

Quelle: "Amt für Statistik Berlin-Brandenburg"
 
  ... zurück zur Übersicht.     
 
 
   



  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )