25.05.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 328
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Schweine Aktuelles    |    Schweinezeitung    |    Wer hat Was?    |    Tiergesundheit-TV Schweine
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Schweine:
    Suche in News:
  News vom: 07.10.2013   |   News weiterempfehlen   |   News drucken  
  Experten finden neue PRRS-Viren in Europa und Deutschland

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


boeringer  ingelheim  prrs  virus  impfstoffe  schweine  
Aktuelle Daten der führenden Labore, die aufgrund der Vielzahl von Diagnostiktests deutschlandweit gute Einblicke in das Infektionsgeschehen haben, belegen in den letzten Jahren verstärkte Ausbrüche von PRRS in Deutschland.
Eine intensive Beobachtung und Sequenzierungen von Blutproben ergab interessante Ergebnisse: Das PRRS-EU-Virus ist extrem mutationsfreudig. So gibt es bereits 3 fest definierte EU-Subtypen des PRRS-Virus, die voneinander genetisch abweichen. Ein 4. EU-Subtyp wird vermutet. Insgesamt liegen die Unterschiede beim PRRS-EU-Virus bereits über 20 %. Diese Abweichungen sind genetisch erheblich. So konnten sich Viren entwickeln, die sowohl stärkere als auch schwächere Krankheitsbilder im Atemwegsbereich sowie in der Fruchtbarkeit verursachen.
In Europa wurden PRRS-US-Viren entdeckt, die Verwandtschaftsgrade mit dem High Pathogen PRRS-Virus aus China haben. Ebenso konnten die Wissenschaftler belegen, dass in Deutschland sequenzierte PRRS-US-Feldviren nicht vom PRRS-Impfstoff abgeleitet sind. Vom Grad der Übereinstimmung eines Virus lassen sich also keine Rückschlüsse auf die krankmachenden Eigenschaften oder die Wirksamkeit eines Impfstoffes ziehen. Experten mahnen, dass die Lockerung der Handelsbarrieren zwischen Ost- und West-Europa aus epidemiologischer Sicht von entscheidender Bedeutung für die weitere Entwicklung der PRRS-Viren sein kann. Daher sollten die Betriebe keine Impfmüdigkeit zeigen, um ihre stabile Situation rund um PRRS nicht aufs Spiel zu setzen. Sehen Sie dazu auch das Video auf www.prrs.de!

Weitere Informationen erhalten Sie bei Kim Schulze, Tel.: 06132-77-90218, E-Mail: kim.schulze@boehringer-ingelheim.com.

Quelle: "Boehringer Ingelheim"
 
  ... zurück zur Übersicht.     
 
 
   



  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )