30.04.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 305
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Schweine Aktuelles    |    Schweinezeitung    |    Wer hat Was?    |    Tiergesundheit-TV Schweine
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Schweine:
    Suche in News:
  News vom: 18.11.2013   |   News weiterempfehlen   |   News drucken  
  Landwirte vermarkten ihre Tiere gemeinsam

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


landvolk  niedersachsen  landwirte  vermarkten  tiere  gemeinsam  schweine  futter  
Landwirte wissen, welches Futter ihre Schweine brauchen, bei welchen Temperaturen sie sich wohl fühlen und wann sie schlachtreif sind. Welchen Preis sie für ihre Tiere beim Verkauf bekommen, wissen sie erst kurz vor dem Verkauf. Sie müssen sich genau überlegen, an wen sie ihre Tiere vermarkten möchten. Wie der Landvolk-Pressedienst schreibt, spielen die Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch dabei neben dem klassischen Viehhandel und den Viehvermarktungsgenossenschaften eine wichtige Rolle. Seit 15 Jahren gibt die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) den Landwirten nicht nur eine Abnahmegarantie, sie berät ihre Mitglieder auch bei der Preisbildung und spricht Preisempfehlungen aus.

Das Marktinformationssystem ermöglicht durch die Mitwirkung der Landwirtschaftskam-mer Niedersachsen sowie der AMI eine zuverlässige Preisinformation. Seit Mitte Oktober 1998 veröffentlicht die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch jede Woche einen Schweinepreis, der als Empfehlung eine Richtschnur für am Markt gehandelte Schlachtschweine darstellt. Anfangs entwickelten die 18 im Nord-West-Gebiet tätigen Erzeugergemeinschaften noch zweimal pro Woche Preisempfehlung. Der als Nord-West-Preis bekannt gewordene Vereinigungspreis wuchs aber schnell in seiner Bedeutung über die Grenzen Niedersachsens und Nordrhein-Westfalens hinaus. Im Jahre 2001 wurden zunächst zehn ostdeutsche Erzeugergemeinschaften in die Vereinigung integriert und in weiteren Schritten sechs bayerische und sechs baden-württembergische Vermarktungsorganisationen aufgenommen. Auch die Vereinigung Hannoveraner Erzeugergemeinschaften verschmolz in den 80er Jahren mit der VEZG.
Heute arbeiten in der Vereinigung deutschlandweit 48 Erzeugergemeinschaften zusammen, die insgesamt mehr als 7,3 Mio. Ferkel, 37.000 Zuchtschweine und mehr als 12 Mio. Schlachtschweine vermarkten. Der Vereinigungspreis für Schlachtschweine und auch der Sauenpreis, der regelmäßig seit 2001 veröffentlicht wird, geben mittlerweile in Europa den Takt vor. Auch der Rinderbereich ist mit einem Umsatz von 152.000 Schlachtrindern für viele Organisationen nicht unbedeutend. Neben der reinen Vermarktung liefern die Erzeugergemeinschaften dem Landwirt und seinen Beratern auch viele Daten unter anderem über die Schlachtung oder die Herkunft der Ferkel. Diese enge Verknüpfung von Beratung und Vermarktung hat dazu geführt, dass viele Landwirte die Gemeinschaft suchen, um am Know-How teilzuhaben.

Quelle: "Landvolk Niedersachsen"
 
  ... zurück zur Übersicht.     
 
 
   



  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )