30.04.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 311
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Schweine Aktuelles    |    Schweinezeitung    |    Wer hat Was?    |    Tiergesundheit-TV Schweine
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Schweine:
    Suche in News:
  News vom: 17.03.2014   |   News weiterempfehlen   |   News drucken  
  Starker Anstieg des Vereinigungspreises für Schlachtschweine

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


ami  agrarmarkt  bonn  schlachtschweine  preise  russland  schweinepest  erzeuger  
Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften (VEZG) erhöhte am 14.03.2014 den empfohlenen Vereinigungspreis für Schlachtschweine um 13 Ct/kg auf nun 1,60 EUR/kg für Tiere der Handelsklasse E.
Einen vergleichbaren Preisanstieg gab es zuletzt im Januar 2011. Dabei gilt es allerdings zu bedenken, dass der Preis noch immer 8 Ct/kg unter dem Niveau von 2013 liegt.
Als Grund für diese Entwicklung werden die zuletzt wieder deutlich lebhaftere Nachfrage nach Schlachtschweinen, sowie das bundesweit rückläufige Angebot genannt. Gleichzeitig sorgt die warme Witterung für Impulse am Fleischmarkt. Während sich die Nachfrage nach Grillfleisch belebt, bereitet der Absatz von Specken und Fetten weiter Probleme. Die fehlende Absatzmöglichkeit in Russland dürfte den Markt hier weiter belasten. Darüber hinaus kann der aufkommende Bedarf nach Teilstücken vorerst noch aus den umfangreichen Lagerbeständen gedeckt werden.
In den vergangenen Wochen wurde der Schlachtschweinemarkt vom anhaltenden Lieferstopp nach Russland und dem damit einher gehenden Preisdruck bestimmt. Wurde Anfang Februar noch ein Vereinigungspreis von 1,59 EUR/kg (Hkl. E) erzielt, so sorgte das Auftreten der Afrikanischen Schweinepest in Europa für einen Rückgang um 14 Ct/kg innerhalb von nur 4 Wochen. Nicht nur die Erzeuger konnten in dieser Zeit nicht kostendeckend arbeiten, auch Schlachtbetriebe und Vermarkter hatten unter den stetig sinkenden Preisen zu leiden.

Quelle: "AMI Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH, Bonn"
 
  ... zurück zur Übersicht.     
 
 
   



  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )