30.04.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 316
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Schweine Aktuelles    |    Schweinezeitung    |    Wer hat Was?    |    Tiergesundheit-TV Schweine
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Schweine:
    Suche in News:
  News vom: 29.05.2014   |   News weiterempfehlen   |   News drucken  
  Schweizer Nutztierärzte setzen auf Prävention

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


schweine  tiermedizin  schweizer  bestandsbetreuung  
Schweizer Nutztierärztinnen und Nutztierärzte setzen mit der Bestandsbetreuung auf Prävention

Die Früherkennung von Krankheiten und deren Risiken wird immer wichtiger. Eine professionelle tierärztliche Bestandsbetreuung, also die fachspezifische Betreuung von Nutztieren in Herden, ist daher zukunftsweisend.

Klassischerweise kümmern sich die Tierärztinnen und Tierärzte vor allem um bereits erkrankte Tiere. Diagnosestellung und Therapie zur Wiederherstellung der Gesundheit der einzelnen Patienten stehen dabei im Vordergrund. Begleitet werden diese kurativen Tätigkeiten von Routineeingriffen und von prophylaktischen Maßnahmen zur Gesunderhaltung der Tiere.

Die Haltung von Tieren in zunehmend größeren Gruppen und Beständen, der rege Tierhandel und der zunehmende Leistungsdruck an die Tiere stellen immer höhere Anforderungen an die Tierhalter. Das Ansteckungsrisiko vom erkrankten Einzeltier auf eine Tiergruppe oder gar auf Menschen, nimmt mit der Zunahme der Bestandsgröße und der Tierdichte zu. Daraus hervorgehende Störungen der Herdengesundheit führen zu großem Tierleid, wirtschaftlichem Schaden und bergen Gefahren für die Lebensmittelsicherheit.

Der Umfang, die Kosten und die Ziele der tierärztlichen Bestandsbetreuung einer Tiergruppe werden im Vorfeld zwischen Tierarzt und Tierhalter geregelt. Zur Planung gehören die Auflistung der durchzuführenden tierärztlichen Tätigkeiten sowie ein Maßnahmenplan zur Erhaltung der Tiergesundheit. Durch die systematische Datenerfassung können Aussagen über die Gesundheit der Einzeltiere sowie Statistiken über Gesundheitsparameter der Gruppen und über den Arzneimitteleinsatz erstellt
werden.

GST-Positionspapier für tierärztliche Bestandsbetreuung:
http://www.gstsvs.ch/fileadmin/media/pdf/GST_Positionspapier_Tieraerztliche_Bestandesbetreuung.pdf

Quelle: "GSTSV"
 
  ... zurück zur Übersicht.     
 
 
   



  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )