25.03.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 336
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Schweine Aktuelles    |    Schweinezeitung    |    Wer hat Was?    |    Tiergesundheit-TV Schweine
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Schweine:
    Suche in News:
  News vom: 04.02.2015   |   News weiterempfehlen   |   News drucken  
  Metzger vermarktet nur noch Schweine auf Stroh

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


nur  schweine  stroh  strohhaltung  
Ein Metzger in Döhrntal will ab sofort nur noch Schweine aus Strohhaltung in seinem Geschäft anbieten, war kürzlich in der Frankenpost zu lesen. Der Metzger führt den größten Metzgereibetrieb im Kreis Hof. Er verspricht sich von den Strohschweinen eine bessere Fleischqualität und darüber hinaus befürwortet er aus ethischen Gründen das Projekt. Pro Woche benötigt er 40 bis 50 Strohschweine. Die Landwirte für dieses Projekt zu gewinnen war einfacher als gedacht, berichtet er der Zeitung. Für den Mehraufwand durch die Strohhaltung zahlt der Metzger den Landwirten 20 Cent je Kilogramm Lebendgewicht mehr, das macht auf ein Schwein etwa 30 Euro Mehrerlös für den Landwirt.

Unterstützt wird der innovative Metzger von dem Tierarzt Dr. Hermann Meiler. Er war früher Amtstierarzt an einem Schlachthof und hat dort immer wieder und zunehmend häufiger Schweine mit Schleimbeutel- oder Sehnenscheidenentzündungen gesehen. Das liegt seiner Meinung nach an den harten Spaltenböden, auf denen die Tiere ihr Leben lang stehen. Abgesehen vom Tierschutzaspekt erleiden die Tiere Schmerzen, worunter seiner Ansicht nach auch die Fleischqualität leidet.
Dr. Meiler und der Metzger sind davon überzeugt, dass immer mehr Kunden Fleisch aus artgerechterer Haltung nachfragen. Diese seien auch bereit, den kleinen Aufpreis von 50 bis 70 Cent mehr je Kilogramm Fleisch aufzuwenden. Zudem wollen sie mit dieser Aktion die Akzeptanz von Schweinefleisch stärken.

http://www.metzgerei-strobel.de/startseite.html?no_cache=1

Quelle: "Frankenpost"
 
  ... zurück zur Übersicht.     
 
 
   



  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )