27.05.2017     Willkommen Startseite   |   Wer hat Was ?   |   Newsletter   |     RSS-Newsfeed   |   Presse   |   Mediadaten   |   Unser Team   |   Kontakt   |   Impressum

User online: 379
  Start |  Kleintiere  |  Rinder  |  Schweine  |  Pferde  |  Tiergesundheit - TV  |  Video-Lexikon Krankheiten  |  Tierärztezeitung  |  Tierärzte  |  Tierheime
      Übersicht    |    Schweine Aktuelles    |    Schweinezeitung    |    Wer hat Was?    |    Tiergesundheit-TV Schweine
 
   
Laufend stellen wir hier die neuesten Informationen, Beiträge, Erkenntnisse, Forschungsergebnisse zur Verfügung.
Ihre gewählten News für Schweine:
    Suche in News:
  News vom: 25.01.2016   |   News weiterempfehlen   |   News drucken  
  Schweine fühlen sich auch bei Kälte wohl

 
 
Weitere News zu den Themen:     Hilfe

Sind mehrere ähnliche News vorhanden, werden Sie nach Anklicken des gewünschten Begriffes direkt auf eine Auswahlseite geführt.

Ist nur eine News mit ähnlichem Inhalt verfügbar, gelangen Sie durch Anklicken des gewünschten Begriffes direkt zu dieser News.


landvolk  niedersachsen  schweine  fühlen  sich  auch  bei  kälte  wohl  
Minus 11 Grad Celsius, eine dicke Schneeschicht liegt über den Feldern in Niedersachsen. Während die Pflanzen unter dem Schnee geschützt sind, sind auch die landwirtschaftlichen Nutztiere in ihren Ställen gut aufgehoben. Wie der Landvolk-Pressedienst schreibt, gilt dies auch für Außenklimaställe. „Wir haben für unsere Schweine überdachte Bereiche, die immer 23 Grad Celsius warm sind“, erläutert Bernd Hannemann. Der Landwirt aus dem Landkreis Osnabrück freut sich über Vitalität der etwa 800 Schweine, die er seit Anfang des Jahres in seinem neuen Stall hält. Ein Klimaregler öffnet die frei zugänglichen Kisten je nach Anzahl der Schweine, sodass die Tiere die Temperatur eigenständig konstant halten. „Ich brauche dafür kein Gas – Stromkosten fallen nur für die Fütterung und den Schließmechanismus der Wärmekisten an“, sagt Hannemann. Die Tiere können selbst wählen zwischen der warmen „Kuschelzone“ und der kälteren „Aktivitätszone“, in der sie Futter und Wasser finden. Dort kann es schon mal unter Null Grad kalt sein. „Die Tiere werden durch die Temperaturschwankungen robuster, man kann ihnen mehr zumuten, als viele glauben“, meint Hannemann.

Durch die kühlere Luft ist es auch für den Landwirt angenehm, in dem Stall zu arbeiten. „Die Schweine fühlen sich auch in einem konventionellen Stall wohl, aber der neue Stall bietet mehr Tierwohl“, ist er sich sicher. Neben der frischen Luft ist der Stall sehr hell und bietet den Schweinen mehr Platz als ein konventioneller Stall – der Bau war dadurch jedoch auch teurer. „Wir sind noch auf der Suche nach einem Vermarkter, der uns die Schweine zu einem höheren Preis abnimmt“, weist der Landwirt auf die Schwierigkeiten des Projekts hin. Zudem kann es sein, dass es auch außerhalb des Stalles mal nach Schwein riecht. Spaziergänger seien dann schnell verärgert. „Deshalb bauen nur wenige Landwirte einen Außenklimastall“, bedauert er. Der Landwirt bietet interessierten Landwirten und Verbrauchern gerne eine Stallführung an. Trotz einiger Unwägbarkeiten ist er von seinem Projekt überzeugt: „Die Schweine fühlen sich pudelwohl.“

Quelle: "Landvolk Niedersachsen"
 
  ... zurück zur Übersicht.     
 
 
   



  Kennen Sie schon ... unsere "Tierarzt-Suche"? Geben Sie einen einfach einen Suchbegriff ein, und finden Sie Tierärzte und Tierarztpraxen in Ihrer Umgebung.
( weitere Informationen )